Unsere Geschichte

Im Jahr 2016 befand sich die Automobilindustrie an einem kritischen Scheideweg, da immer mehr Bedenken hinsichtlich der Cybersicherheit von Fahrzeugen aufkamen. Mit der zunehmenden Vernetzung und technologischen Weiterentwicklung von Fahrzeugen wurde die Anfälligkeit von Automobilsystemen für Cyber-Bedrohungen offensichtlich. In dieser Zeit erfand unser Mitbegründer Dr. Nils Weiß den automobilen Teil von Scapy, ein Werkzeug zur Paketmanipulation, das ursprünglich für Computernetzwerke gedacht war. Diese Innovation revolutionierte Penetration Testing und löste in den folgenden Jahren eine Reihe von Weiterentwicklungen aus.

Im April 2022 schlossen sich Dr. Nils Weiß und Enrico Pozzobon nach jahrelanger Forschung mit Alexander Meisel zusammen, einem erfahrenen Unternehmer, der für seine früheren Erfolge bei der Gründung eines Security-Start-Ups bekannt ist. Nachdem alle Beteiligten sofort von der Idee begeistert waren und bereits ein ausgeprägtes Gespür für die Herausforderungen der Branche hatten, verschwendeten Sie keine Zeit um Ihre Extertise fortan diesem neuen Zweck unterzuordnen. Mit der EXIST-Forschungstransfer-Initiative im Rücken gewannen sie schnell an Dynamik und zogen namhafte Kunden wie CARIAD, KTM, Allianz Zentrum für Technik und ADAC an.

Unsere Kollegen sorgten im Juni 2022 mit der Veröffentlichung der Bootloader-Exploit-Forschung auf der TROOPERS22, einer unter IT-Sicherheitsfachleuten bekannten Konferenz, für zusätzlichen Wirbel. Mit der Einführung von dissecto HydraScope, einem hochmodernen ISOTP- und UDS-Protokollscanner, im November setzte sich dieser Trend fort.

Im Mai 2023 wurde unser erstes Hardware-Produkt, der dissecto HydraHat CAN 2 Ethernet Gateway, auf den Markt gebracht. Mit diesem physischen Produkt, hatten wir uns langsam einen Ruf als Vorreiter im Bereich der Cybersicherheit in der Automobilindustrie erarbeitet. Außerdem wurde unser Engagement für Qualität später im selben Jahr mit der ISO 9001-Zertifizierung anerkannt.

Im April 2024 setzt dissecto mit der offiziellen Einführung von dissecto HydraVision PaaS around embedded world 24 erneut neue Maßstäbe. HydraVision markiert den vorläufigen Höhepunkt der Geschäftsaktivitäten von dissecto und bietet eine umfassende und automatisierte Testplattform für eingebettete Systeme, die Herstellern effektiv dabei hilft, die UNECE/ISO-Vorschriften einzuhalten. Die Zertifizierung nach ISO 27001 und TISAX wird im Mai oder Juni 2024 folgen.

Durch kontinuierliche Forschung, Innovation und Engagement gestaltet dissecto inzwischen die Zukunft der Mobilität und sorgt für die Sicherheit von Fahrzeugen weltweit.

Forschung seit 2016

Die Gründer

Alexander Meisel

Dr. Nils Weiß

Enrico Pozzobon

Finanzierung & Investoren

Referenzen

“Wir (das Produktentwicklungsteam für Airbags) der Continental Automotive GmbH hatten das Vergnügen, an einem Sicherheitstraining mit dissecto teilzunehmen. Es war ein äußerst nützliches Training mit einer guten Balance zwischen Theorie und Praxis. Wir können dieses Training jedem empfehlen, der sein Wissen im Bereich Automotive Security erweitern möchte. Die Trainer waren kompetent und engagiert und haben während des gesamten Trainings wertvolle Einblicke und praktische Beispiele gegeben.”

Continental AG

“Wir sind besonders dankbar für Ihre Unterstützung und erkennen an, dass Sie die Schwachstellen präzise identifizieren und melden konnten… Wir erleben Sie als einen wertvollen und professionellen Partner. Bei dieser Gelegenheit möchten wir betonen, dass wir Ihr profundes Know-how, Ihre Expertise und Ihren Einsatz für die weitere Absicherung unserer Fahrzeuge sehr schätzen…”

Mercedes Benz Group AG

Netzwerk & Partner